Wir machen den Januar spannender. Vom 1. bis zum 31. Januar veröffentlichen wir jeden Tag einen kurzen Eintrag in unserem Januarloch-Kalender. Alle Anekdoten stammen aus unserer Sammlung, die wir laufend für die Rubrik Ticker im gedruckten Magazin führen. Da wir bis im Sommer 2019 mit dem gedruckten Magazin eine Pause einlegen, verwenden wir einzelne Einträge aus dem Fundus hier.


Januarloch, Tag 31: Was die Statistiken prognostizieren

Glaubt man den Zahlen, so sind die Chancen für den FC St.Gallen auf europäisches Berufsreisen im nächsten Sommer eher gering. Es sei denn, er kriegt die zweite Viertelstunde endlich in den Griff.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 30: Aus alt mach neu mach alt

Die AS Monaco hat ihren langjährigen Trainer letzten Herbst entlassen, um mit Thierry Henry in die Zukunft zu gehen. Das hat nicht so richtig geklappt. Ein weiterer Trainerwechsel war die Folge.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 29: Schweigende Maskottchen

Maskottchen sind in aller Regel zur Belustigung der Zuschauer da. Entsprechend sind ihre Masken meist fröhlich gestaltet. Was aber, wenn ein Lachen gar nicht angebracht ist?

weiter lesen >

Januarloch, Tag 28: Alkmaars Idrissi wie einst Weller

In der holländischen Eredivisie kam es gestern zu einem kuriosen Treffer. Oussama Idrissi verwandelte einen Eckball direkt. Doch nicht nur deshalb war der Treffer sehenswert.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 27: Mehr Titel als Spiele

Normalerweise brauchen Fussballer einige Spiele, bis sie den ersten Titel für einen Verein holen. Wenn sie denn überhaupt je einen holen. Nicht so Paulo Lopes.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 26: Doppelter Hattrick

Drei Tore schiessen und drei Tore vorbereiten: Was andere in einer ganzen Saison nicht hinkriegen, schafft Dijons Naim Sliti an einem Abend.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 25: Viele Wege führen ins Stadion

Die Thuner Behörden zeigen erneut, dass sie besondere Freude an der Umsetzung des Hooligan-Konkordats haben.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 24: St.Gallen bei Ticketpreisen vorne dabei

Dass der FC St.Gallen in Europa vorne mitspielt, ist selten genug. Jetzt ist der Club aber in einer europaweiten Statistik auf Platz 30 gelandet.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 23: Das Stadion als heiliger Ort

In Peru wollte eine Sekte ein Fussballstadion für ihre Zwecke nutzen. Gefragt haben sie aber niemanden. Sie besetzten das Stadion. Das liessen sich die Fans nicht gefallen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 22: Wer ist dieser Pogba?

Es gibt Teams, die kennt jeder. Manchester United ist so eines. Es gibt Spieler, die kennt jeder. Paul Pogba ist so einer. Würde man meinen. Dieses Ehepaar tritt den Gegenbeweis an.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 21: Der Fussball hat ein Problem mit Frauen

Fussball und Frauen – keine einfache Beziehung. In den letzten Wochen gab es gleich mehrere Aufreger.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 20: Es klatscht gleich

In Deutschland und Dänemark läuft gerade die Handball-WM. Warum uns das interessiert? Wegen der Klatschpappen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 19: St.Gallen müsste auf Platz 3 stehen

Auf Platz 6 wird der FC St.Gallen in die zweite Saisonhälfte starten. Schaut man sich die Statistik an, müssten die Espen eigentlich weiter vorne klassiert sein.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 18: Football Leaks-Whistleblower verhaftet

Er hatte zahlreiche anrüchige Geschichten rund um den Fussball an die Öffentlichkeit gebracht. Jetzt wurde der Whistleblower in Budapest verhaftet.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 17: Ganz dä Pepe

Nach zwei Jahren in der Türkei kehrte der Portugiese Pepe vor Kurzem zu seinem Stammverein Porto zurück. Nun kam er zum ersten Einsatz. Und zeigte: Er hat sich nicht verändert.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 16: Automatisiert tickern

Einen automatisierten Livetickergenerator gibt es jetzt auch in einer Schweizer Version. Zu verdanken haben wir das einem Berner Blog und einem Berliner Forscher.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 15: St.Gallen macht die Bild krank

Im ersten Test im Trainingslager in Spanien schlägt der FC St.Gallen den HSV mit 3:0. Die Bild wird gar krank ob der Hamburger Leistung.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 14: Elf Paraden müsst ihr sein

Seit Ole Gunnar Solskjaer am Ruder ist, läuft es Manchester United wieder rund. Den 1:0-Sieg bei Tottenham Hotspur hatten die Red Devils allerdings ihrem Torhüter zu verdanken.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 13: Bremen oder Hamburg, Hauptsache Italien

Jan Delay ist Werder-Fan. Das zeigt er mit einer akustischen Liebeserklärung. Einer seiner Videoproduzenten scheint die Liebe indes nicht zu teilen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 12: Lass die anderen laufen

Fussballer müssen ihren Körper auch in der eigentlich trainingsfreien Zeit auf Trab halten. Dabei werden sie mit technischen Hilfsmitteln auch gerne überwacht. Wenn sie diese denn selber tragen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 11: 51 und kein Ende in Sicht

Er hält schon den Weltrekord für den ältesten Profifussballer, jetzt hängt Kazuyoshi Miura ein weiteres Jahr an. Mit bald 52 Jahren will er weiterhin für den FC Yokohama spielen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 10: In vier Ligen für ein Team getroffen

Es ist ja schon ziemlich unwahrscheinlich, dass ein Fussballer für ein und dasselbe Team in vier verschiedenen Ligen aufläuft. Dass er dann auch noch in jeder der Liga für das gleiche Team ein Tor schiesst, ist es erst recht. Einem ist das in der Hinrunde gelungen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 9: Investigative Recherchen im Fussball

Investigative Recherchen sind nicht unbedingt das tägliche Brot der Sportjournalisten. In der letzten Zeit kam es dennoch zu einigen Enthüllungen. Die Plattform 120Minuten hat sich diese Arbeitsweise angeschaut.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 8: Auch Kleinvieh macht Mist

Das Ende des Januars ist noch weit weg, umso grösser ist die Gefahr eines Januarlochs auf finanzieller Ebene. Aber nicht nur Privatpersonen müssen ab und wann sparen, das kann auch den ehemaligen Bundesliga-Dino HSV treffen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 7: Geschichten, die nur der Fussball schreibt

Es gibt wenig, das sich besser anfühlt als ein wichtiges Tor kurz vor Abpfiff. Es sei denn, man heisst Will Evans und spielt für Chesterfield. Dann ist nach dem wichtigen Tor noch lange nicht Schluss.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 6: Alter ist nur eine Zahl

Auch in der spielfreien Zeit fühlen wir uns am Sonntagmorgen gerne mal ziemlich alt. Gianluigi Buffon kennt das Gefühl nicht.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 5: That seems Spanish to us

Die spanische Liga will ein Spiel in den USA austragen. Die Verträge sind unterschrieben, trotzdem ist noch nicht klar, ob es wirklich dazu kommt.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 4: Das kommt uns spanisch vor

Die spanische Liga kündete im Sommer einige Regeländerungen an. Nicht alle stiessen auf viel Verständnis.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 3: Dreckige Wäsche

Dass im Fussball-Business zwischen durch dreckige Wäsche gewaschen wird, ist keine Neuigkeit. Dass West Bromwich diese gleich per Maskottchen auch noch trocken wird, überraschte dann doch.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 2: Leise rieselt der Schnee

Der Winter scheint sich doch noch in die Ostschweiz zu verirren. Das weckt Erinnerungen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 1: Eine Spende mit Hintergedanken

Das Wiener Derby zwischen der Austria und Rapid am 16. Dezember verpassten etliche Rapid-Fans, weil sie stundenlang in einem Polizeikessel festgehalten wurden. Den Humor haben sie dennoch nicht verloren, wie eine Spende zu Weihnachten zeigte.

weiter lesen >