SENF macht Pause

Seit Februar 2014 erschien jeweils halbjährlich eine neue Ausgabe des St.Galler Fussballmagazins SENF. Für uns als SENF-Kollektiv hiess das auch: Kaum hatten wir eine Ausgabe veröffentlicht, starteten wir in die Planung der nächsten Nummer. Ein Halbjahres-Rhythmus klingt nicht nach dicht gedrängtem Zeitplan, bei einem ehrenamtlichen Projekt ist es das eben doch.

weiter lesen >

Von Hoffnung, Helden und Tragödien

Die vierten Fussballlichtspiele befassten sich während dreier Tage mit der ganzen Spanne der Emotionen, die in den Fussball reinpassen. Von Tragödien zu Helden einer Fussball-Mini-Nation bis zur Hoffnung, mit Fussball gesellschaftliche Themen anzustossen. Der SENF-Rückblick auf Gezeigtes und Gefühltes.

weiter lesen >

So tönt der Fussball

Am Mittwoch wurde die zehnte Ausgabe des St.Galler Fussballmagazins SENF präsentiert, welche sich ganz um die akustische Komponente des Fussballs dreht – Begleit-CD inklusive. Um der Verbindung von Ton und Fussball auch am Release Rechnung zu tragen, wurde die Jubiläumsausgabe mit einem Konzert gefeiert.

weiter lesen >

«Da isch Musig» - SENF #10 jetzt vorbestellen

Zum Jubiläum beschenkt SENF sich selbst und alle FC St.Gallen-Fans und ergänzt die zehnte Ausgabe mit einer einmaligen musikalischen Beilage.

weiter lesen >

So wird die dritte EL-Qualirunde ausgelost

Noch bevor der FC St.Gallen die zwei Spiele der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League bestreitet, werden bereits die Partien der dritten Runde gelost. Auf diese Gegner könnte St.Gallen treffen.

weiter lesen >

Abgesang auf das schöne Spiel

Die WM ist vorbei, jetzt gibt es endlich wieder mehr Itten und weniger Neymar. Ein Mitglied des Senf-Kollektivs rechnet mit dem sogenannten Weltfussball ab.

weiter lesen >

Keine völlige Gerechtigkeit

Der Video Assistant Referee (VAR), der sogenannte Videoschiri, soll mehr Fairness bringen. Das klappt nicht immer. Die Diskussionen halten an.

weiter lesen >

Frei, Pfister und Kahn

In der Saison 2005/06 war der FC St.Gallen wenige Runden vor Schluss wie so oft noch nicht gerettet. Für Mock war die Lage so dramatisch, dass er gerne Oliver Kahn als neuen Schlussmann verpflichtet hätte. Hutter hingegen wollte noch nicht einmal das Sammelbildchen mit dem deutschen Torhüter.

weiter lesen >

So wird die Auslosung vor sich gehen

Heute und morgen Mittwoch werden in Nyon die Partien der zweiten Qualifikationsrunde der Europa League ausgelost. Die Partie des FC St.Gallen wird morgen ausgelost. Und trotzdem könnte der Gegner auch danach noch unklar sein.

weiter lesen >

Rote Karte für WM-Songs

Es ist vor jeder WM das gleiche Phänomen: Die halbe Musikwelt veröffentlicht einen Song, um auf der medialen Euphorie mitzureiten, die das grösste Fussballturnier alle vier Jahre aufs Neue erzeugt. Schön anzuhören ist das selten. Wir haben es getan, damit ihr es nicht tun müsst.

weiter lesen >

Hier ist dabei sein wirklich alles

Die Karpatenukraine wird Weltmeister und muss sich bei der Heimkehr wohl unangenehmen Fragen stellen. Auch das zeigt, wie viel den Teams der Conifa an der Teilnahme an der etwas anderen Fussball-Weltmeisterschaft liegt.

weiter lesen >

Die WM für Fussballhipster

Die Gruppenphase der WM endete mit zwei dicken Überraschungen: Vorjahressieger Abchasien musste bereits die Segel streichen, ebenso Mitfavorit Ellan Vannin. Heute stehen die Viertelfinals auf dem Programm.

weiter lesen >

«Koana mog uns»

Als Marketingprodukt abgetan, als Totengräber des Fussballs verschrien – Red Bull schlägt beinahe überall ein rauer Wind entgegen, wenn sich der Konzern aufmacht, einen Fussballclub gross zu machen. Insbesondere in Leipzig und Salzburg.

weiter lesen >

To top