Grand Prix de la Vereinslieder: Wer vertritt den FC St.Gallen?

Sechs Songs stehen in der Endausscheidung um den Platz am Grand Prix de la Vereinslieder. Du kannst entscheiden, welches Lied den FC St.Gallen vertritt.

weiter lesen >

Grand Prix de la Vereinslieder: Einreichefrist verlängert

Welches Lied vertritt den FC St.Gallen beim Grand Prix de la Vereinslieder? Wir verlängern die Einreichefrist und nehmen neu Vorschläge bis Ostersonntag entgegen.

weiter lesen >

Lieder des Ostens

Seit wenigen Tagen läuft die Vorentscheidung, welches Lied für den FC St.Gallen in den Grand Prix de la Vereinslieder zieht. Neben einigen Vorschlägen hat uns auch eine Playlist erreicht.

weiter lesen >

Singendi Espe, niidischi Fuessballschwiiz – Wer zieht für den FCSG in den Grand Prix de la Vereinslieder?

Welcher Schweizer Fussballclub hat das beste Lied? Diese Frage wird dieses Jahr geklärt. Die Teilzeitfans Wohlen organisieren den Grand Prix de la Vereinslieder. SENF organisiert die Vorentscheidung für das Lied des FCSG und du kannst mitentscheiden.

weiter lesen >

Lausanne vs. FCSG 4:3 – Es hat einfach nicht gereicht

St.Gallen verschläft in Lausanne die Startphase und liegt zur Halbzeit bereits mit zwei Toren zurück. Trotz Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit liegt kein Punktgewinn für die Ostschweizer drin. Die Partie zum Nachlesen gibt es hier im SENF-Ticker.

weiter lesen >

Lost in Geneva – Baba à Lausanne

Seit dieser Saison gibts den SENF-Ticker auch von den Auswärtsspielen des FC St.Gallen. Die deutlich längeren An- und Abreisen führen zuweilen zu regelrechten Abenteuern. Eines davon trug sich im Februar in der Westschweiz zu.

weiter lesen >

FCSG vs. YB 2:2 – Es hätten auch drei Punkte sein können

St.Gallen und YB teilen sich in einem intensiven Spiel die Punkte. Die Punkteteilung ist sicherlich gerecht, trotzdem hätte man auch gewinnen können. Zwei Mal gingen die Espen in Führung, zwei Mal konnte der Leader ausgleichen.

weiter lesen >

«Der Fan im Stadion beschäftigt sich hoffentlich mit einem Bier»

Die Digitalisierung ist der Mega-Trend schlechthin. Vor kaum einem Bereich macht sie halt, auch nicht vor dem Fussball, wie die Online-Konferenz Sports.Tech.Forum zeigt. Die aktuellen Trends reichen von «eindrücklich» über «absurd» bis zu «äusserst bedenklich». Einzelne Entwicklungen lassen den Stadion-Fan gänzlich aussen vor.

weiter lesen >

FC Luzern vs. FCSG 4:2 – Hochgradig unnötig

Der FC St.Gallen verliert in Luzern mit 2:4, obwohl er nach zehn Minuten 2:0 in Führung lag. Eine katastrophale Chancenauswertung und zu viele Geschenke in der Defensive führen zu diesem unnötigen Punkteverlust. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

Schon wieder: Schirichef kritisiert VAR-Eingriff

Schon wieder hat eine Intervention des Videoschiedsrichters bei einem Spiel des FC St.Gallen für Aufregung gesorgt. Und schon wieder bezeichnet Schirichef Daniel Wermelinger die Intervention als unangebracht.

weiter lesen >

FCSG vs. Servette 0:1 – Einfach zu wenig

Der FC St.Gallen verliert gegen Servette, weil er offensiv ganz einfach zu wenig Durchschlagskraft hat. Chancen gibt es nur wenige und diese werden zu einfach verschenkt. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

FCSG vs. FC Basel 3:1 – St.Gallen nutzt die Basler Krise und feiert einen verdienten Heimsieg

Der FC St.Gallen dominiert gegen den FC Basel und sichert sich einen ungefährdeten Heimsieg. Nicht nur das Resultat sorgt für Verzückung bei den meisten Anwesenden. Das Spiel begann mit einem Feuerwerk – und das im wahrsten Sinne des Wortes.

weiter lesen >

Heimvorteil: Ammenmärchen oder Realität?

Seit rund einem Jahr spielt der FC St.Gallen vor leeren oder fast leeren Rängen. Welchen Einfluss hat das fehlende Publikum auf den Spielausgang in der Super League? Eine wissenschaftliche Arbeit liefert unerwartete Antworten.

weiter lesen >

Weniger glücklich

Ein Jahr ist es her seit dem letzten richtigen Fussballspiel des FC St.Gallen. Und was für eines das war. Das 3:3 gegen YB wurde zum Sinnbild für die ganze Saison und zu einer Erinnerung, die uns bis heute nicht loslässt.

weiter lesen >

FC Vaduz vs. FCSG 2:1 – verdiente Niederlage

In der Hoffnung angereist, sich mit einem Dreier nach vorne orientieren zu können verliert St.Gallen nach einer schwachen Leistung mit 1:2 in Vaduz. Frust pur! Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Liveticker.

weiter lesen >

FCSG vs. FC Luzern 2:1 – St.Gallen gewinnt verdient gegen Luzern

Lange lag der FC St.Gallen im Rückstand, obwohl er das bessere Team war. Zum Schluss gewinnen die Espen aber doch mit 2:1, dank Toren von Ruiz und Duah. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

FC Sion vs. FCSG 1:1 – Die Revanche glückt nur halb

Vor zehn Tagen verlor St.Gallen in letzter Sekunde in Sion. Beim erneuten Aufeinandertreffen gelingt die Revanche nur halb. Immer einen Punkt nimmt St.Gallen dieses Mal aus dem Tourbillon mit. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

Servette vs. FCSG 2:2 – Immerhin ein Punkt

Der FC St.Gallen geht zweimal in Führung, muss aber zweimal den Ausgleich hinnehmen. Der eine Punkt geht insgesamt in Ordnung. Besser war die persönliche Ausbeute von SENF-Tickerer A.B.

weiter lesen >

Adelige in spe

Peter Zeidler und Alain Sutter haben in St. Gallen Verträge bis 2025 unterschrieben. Ebnen sie sich damit den Weg zum Legendenstatus? Eine Leseprobe aus der aktuellen SENF-Ausgabe.

weiter lesen >

SENF #13: So war der Release

«2020: Alles ist anders» – Der Titel der neusten SENF-Ausgabe passte auch zum Release. Statt im Bierhof stellten wir SENF #13 per Livestream vor.

weiter lesen >

FC Sion vs. FC St.Gallen 3:2 – Sion mit Last-Minute-Treffer

Sion kommt in der letzten Sekunde zum eher glücklichen Sieg. St.Gallen verliert erneut mit 2:3 und muss sich langsam eher nach hinten als nach vorne orientieren. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

SENF #13 erscheint am Donnerstag: «2020 – Alles ist anders»

Die neuste Ausgabe des St.Galler Fussballmagazins SENF erscheint am Donnerstag. Der Releaseanlass wird ab 20 Uhr online gestreamt, gratis und mit der Möglichkeit auf viele Preise.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 31: Im Schnitt spielt St.Gallen 1 zu 0,94

Das Spiel gegen den FC Zürich vom Samstagabend war mit total fünf Toren eher die Ausnahme. In dieser Saison trifft St.Gallen so selten wie nie, seit der FCSG wieder aufgestiegen ist. Er erhält aber auch so wenig Tore wie nie seither.

weiter lesen >

FCSG vs. FC Zürich 2:3 – Es fehlte nicht viel

Zur Pause stand es 2:3, am Schluss auch: Die Niederlage war nicht unverdient, aber auch nicht verdient – aber sie ist halt passiert.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 30: Was Fans denken

Zu viele Schwalben, zu viel Zeitverzögerung, zu viel Reklamieren beim Schiedsrichter. Aber nicht unbedingt zu viele Fouls. So lässt sich zusammenfassen, was Fussballfans gemäss einer Umfrage des CIES Football Observatory in Neuchâtel über den Profifussball denken.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 29: Fussball im Untergrund

Ein Bild auf Facebook hat unser Interesse geweckt: Ein Fussballplatz in einer Salzmine, irgendwo in Rumänien. Gibts das wirklich? Und wenn ja, wo steht der? Wir haben gesucht. Und gefunden.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 28: Die Bodensee-Liga

Grenzüberschreitende Fussballligen sind immer mal wieder Inhalt von Gedankenspielen zur Zukunft des Fussballs, Stichwort Alpenliga. Solche Ideen gab es schon früher. Und vor über 100 Jahren wurde im Bodenseeraum auch tatsächlich eine solche Meisterschaft ausgetragen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 27: Coronaloch in der Clubkasse

Die Coronapandemie geht ins Geld. Was für Betriebe und Angestellte in der Schweiz und überall auf der Welt gilt, trifft natürlich auch auf die Grossclubs zu. Die Zahlen sind nur etwas grösser.

weiter lesen >

«Die Intervention war nicht angebracht» – Schirichef äussert sich zum Eingreifen von Bieri

Der FC St.Gallen verliert das Spiel gegen Lugano nach einem Eingreifen des Videoschiedsrichters Alain Bieri. Einem Eingreifen, dass Schiedsrichterchef Dani Wermelinger im Nachhinein als falsch beurteilt.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 26: Der doppelte Doppel-Einsatz

Seit dem Ausbruch der Coronapandemie kommt es vermehrt zu kürzeren Pausen zwischen den Spielen. Viele kritisieren die kurzen Regenerationszeiten. Dabei wurden die Spieler in den 80er-Jahren ganz anders gefordert – zumindest von Uli Hoeness.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 25: 1+8 = 9

Ivan Zamorano ist in St.Gallen eine Legende. Aber auch bei anderen Clubs geniesst er Kultstatus. Bei einem auch wegen einer besonderen Rückennummer.

weiter lesen >

FCSG vs. Lugano 0:1 – St.Gallen unterliegt nach VAR-Penalty

Der FC St.Gallen kassiert gegen die Tessiner die erste Niederlage im neuen Jahr. Maric verwandelte einen Elfmeter, der nach einer Intervention des VAR gegeben wurde. Der SENF-Liveticker zum Nachlesen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 24: Die Coronakarte

Eigentlich wäre St.Gallen heute nach Genf gereist. Statt eines Auswärtsspiels gegen Servette steht nun aber ein Heimspiel gegen Lugano auf dem Spielplan. Grund dafür, wie für so vieles in den letzten Monaten: Corona. Die aktuellen Fälle in der Super League gibt es immer auch auf einer Karte.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 23: Goalie-Goal

Tom King ist normalerweise für das Verhindern von Toren bei Newport County zuständig. Doch nun schoss er selber eins. Aus über 96 Metern.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 22: Stergiou ist bester Youngster des Jahres

Was wir gestern noch gehofft hatten, ist nun Tatsache: Nach dem ersten Sieg des Jahres darf sich St.Gallen auch über die erste Auszeichnung des Jahres freuen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 21: Nach dem ersten Sieg die erste Auszeichnung des Jahres?

Am gestrigen Mittwoch brachte der FC St.Gallen im ersten Spiel die ersten drei Punkte ins Trockene. Heute Donnerstag könnten die ersten Auszeichnungen folgen. An den SFL Awards ist der FCSG gleich mehrfach nominiert.

weiter lesen >

FCSG vs. Vaduz 2:0 – St.Gallen startet erfolgreich ins neue Jahr

Erstes Spiel, erster Sieg. St.Gallen schlägt Vaduz mit 2:0. Ein Pflichtsieg, ohne zu überzeugen. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 20: Das Instagram-Dreamteam

Bei einem Fan-Voting auf Instagram besteht das Dreamteam aus elf St.Gallern, auf Facebook sinds dagegen nur zwei, dafür neun Berner.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 19: Was macht der Betzenberg im neuen SENF?

Das war schwerer als gedacht: In unserem gestrigen Januarloch-Kalendereintrag wollten wir fünf SENF verschenken. Doch nicht alle gingen weg. Deshalb gibts heute eine zweite Chance.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 18: Was macht dieses Stadion im neuen SENF?

Ein grosses Stadion mit viel Glas, die Farbe rot dominiert. Was nur macht diese Illustration im am 4. Februar erscheinenden SENF? Wer es errät, kann die neuste Ausgabe unseres Magazins geschenkt erhalten.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 17: St.Gallen verliert 99 Punkte

Mit dem Abgang von Vincent Rüfli verliert St.Gallen nicht nur einen kämpferischen Verteidiger, er verliert auch den Spieler mit der höchsten Rückennummer. Der Schnitt aller Rückennummern der letzten fünf Jahren sinkt beträchtlich.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 16: Pyro im Puch

Kaum ein Fan zündet derzeit eine Fackel, schon gar nicht im Stadion. Zeit genug, die Nachschubwege neu zu organisieren. Denn: Der Zoll ist den Pyro-Schmugglern auf der Spur!

weiter lesen >

Januarloch, Tag 15: Wer den Schaden hat, braucht für den Werner nicht zu sorgen

Der FC Bayern München verliert am Mittwochabend im DFB-Pokal gegen den Unterklassigen Holstein Kiel im Elfmeterschiessen. Dass es überhaupt soweit kommt, liegt auch an einem Ausgleich in letzter Minute. Und das wiederum hat für einen Extra-Lacher gesorgt.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 14: Fussball ohne Altersgrenzen

Im Dezember 2001 lief Vitorino Hilton im Espenmoos auf. Heute, fast 20 Jahre später, spielt er immer noch. Doch es gibt noch ältere Spieler, die weiterhin im Einsatz stehen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 13: Wohlen wills wissen

Der FC Wohlen spielt nur in der vierthöchsten Liga, hat aber trotzdem eine aktive Fanszene. Diese organisiert unter anderem ein Kurvenquiz, an dem jede und jeder teilnehmen kann. Die nächste Ausgabe findet heute Mittwoch statt.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 12: Ein Blick in die Zukunft

Wir haben den Karrieremodus von Fifa 21 gespielt und uns Ende Saison 2025/26 gefragt, was aus den Akteuren des FC St.Gallen geworden ist. 18 Spieler stehen weiterhin bei den Ostschweizern unter Vertrag. Einer hat seine Karriere beendet. Sieben kicken im Ausland und einer steht auf der Strasse.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 11: Der, dessen Name nicht genannt werden darf

Ein Gladbach-Fan verzückte im Sommer die Zuschauerinnen und Zuschauer einer Quizsendung, weil er eine Frage NICHT beantworten konnte. Oder viel eher nicht wollte.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 10: Freude über Negativrekord

Fast wäre Tasmania Berlin nicht mehr die schlechteste Bundesligamannschaft der Geschichte gewesen. Zumindest nicht alleine. Doch Schalke 04 gewann gerade noch rechtzeitig. In Berlin freut man sich mindestens so sehr wie bei Schalke.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 9: Fussball > Handball

Das vergangene Jahr hat die Leben vieler Menschen auf den Kopf gestellt. Auch jenes von Hilmar Leon Jakobsen. Er wurde vom Handball- zum Fussballnationalspieler.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 8: Mehr als nur Kleingeld

Das Neuenburger CIES Football Observatory hat die Liste der 100 wertvollsten Spieler veröffentlicht. Den Spieler auf der Spitzenposition gibt’s wenig überraschend nicht ganz günstig.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 7: Reisende soll man nicht aufhalten

Um seinen Wechsel zu beschleunigen, tauchte ein Stürmer des belgischen Erstligisten Antwerpen kurzerhand im Trikot des Rivalen beim Trainingsgelände auf.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 6: Spannung in Serbien wegen St.Gallen

Ende des Jahres wechselte der ehemalige St.Gallen-Spieler Axel Bakayoko nach Belgrad. In eine Stadt, die im letzten Sommer schon genau auf den Schweizer Fussball geschaut hat.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 5: Na Logo!

Der Frauenfussball hat 2020 einen grossen Schritt nach vorne gemacht. Beim SRF sogar noch einen mehr.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 4: Heilige Stätten

Für viele Fans ist Fussball Religion. Doch auch für religiöse Organisationen scheinen Fussballstadien eine besondere Anziehung zu verströmen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 3: Das hat euch 2020 gefallen

Im vergangenen Jahr habt ihr nicht nur unsere Artikel auf senf.sg gelesen, ihr habt auch fleissig geliked, geherzt oder seid uns gefolgt. Ein Rückblick auf unser Social-Media-Jahr.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 2: Das hat euch 2020 interessiert

Das neue Jahr ist noch jung und 2020 lassen wir alle nur zu gerne hinter uns. Doch auch in diesem speziellen Jahr habt ihr fleissig gelesen, was wir unter senf.sg publiziert haben. Das sind die fünf meistgeklickten Texte.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 1: Wir sind zurück

2020 ist endlich vorbei und 2021 wird sicher besser. Für den guten Start sind wir gleich selbst besorgt. Wir kommen 2021 nämlich zurück. Und das gleich doppelt.

weiter lesen >

FCSG vs. YB 1:2 – Knappe Niederlage zum Jahresende

St.Gallen verliert im letzten Spiel der Saison knapp gegen den Meister aus Bern. Keine zwingende Niederlage, aber auch nicht völlig gestohlen. Zweimal waren die St.Galler in der Defensive zu schwach, zweimal konnte YB per Kopf innert weniger Minuten treffen. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

FC Basel vs. FCSG 0:0 – Schon wieder keine Tore

Ein Null zu Null, das für beide Mannschaften soweit gut, aber doch wieder nicht gut ist. Adie, Adé, Adios aus dem kalten Basler St.Jakobspark.

weiter lesen >

FCSG vs. FC Lugano 0:0 – keine Tore im St.Galler Nebel

Ein 0:0 gegen ein unangenehmes Lugano. Das überrascht nicht. Den Ticker zum Nachlesen gibt’s hier.

weiter lesen >

FC Lausanne-Sport vs. FCSG 0:1 – Gelungener Einstand im neuen Stadion

Im ersten Gastspiel im neuen Stade de la Tuilière bringt der FC St.Gallen einen knappen Vorsprung ins Ziel und schlägt Lausanne 1:0. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

FC Zürich vs. FCSG 1:2 – Der FCSG zittert sich zum Auswärtssieg

Nach Coronainfektionen und Quarantäne gewinnt der FCSG in einer umkämpften Partie gegen den FC Zürich. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

FCSG vs. Lausanne 2:2 – Immerhin ein Punkt

Der FC St.Gallen liegt zur Pause 0:2 hinten, holt dank Toren von Babic und Duah aber doch noch einen Punkt. Wir hadern ein wenig mit der Chancenauswertung. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

YB vs. FCSG 0:0 – Zigi sei Dank

Der FC St.Gallen und die Berner Young Boys trennen sich unentschieden. Die Berner entwickeln in der zweiten Halbzeit mächtig Druck, scheitern jedoch am St.Galler Goalie und an der Torumrandung.

weiter lesen >

FCSG vs. FC Basel 1:3 – St.Gallen spielt, Basel trifft

St.Gallen war über die 90 Minuten die aktivere Mannschaft. Doch die Tore schoss der FC Basel. Der FCSG unterliegt 1:3. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

«Zit zum goo» – In Basel wächst der Widerstand gegen die Vereinsführung

Seit Bernhard Heusler vor drei Jahren die Führung des FC Basel aus der Hand gegeben hat, ist es beim einstigen Krösus der Liga unruhig geworden. Die neue Clubführung um Bernhard Burgener steht nach zahlreichen Vorkommnissen in der Kritik. «Yystoo für e FCB!», eine breit abgestützte Bewegung von FCB-Fans aus allen Sektoren und Gesellschaftsschichten, gibt dieser Kritik einen Rahmen und will sich in den Vereinsvorstand wählen lassen.

weiter lesen >

FC Lugano vs. FCSG 1:0 – St.Gallen verliert zum ersten Mal

St.Gallen war über weite Strecken die bessere Mannschaft, blieb aber vor dem Tor ebenso über weite Strecken ungefährlich. Lugano nützt das aus und gewinnt 1:0. Die erste Niederlage des FCSG ist Tatsache. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

FC Luzern vs. FCSG 2:2 – St.Gallen bleibt ungeschlagen

Der FC St.Gallen muss sich beim Auswärtsspiel in Luzern mit einem Punkt begnügen. Zwar gingen die Espen zweimal in Führung, doch insgesamt geht das Unentschieden in Ordnung. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

FCSG vs. Servette 1:0 – St.Gallen gewinnt schon wieder

Drittes Spiel, drittes Tor, dritter Sieg: St.Gallen gewinnt wieder 1:0 und führt verlustpunktlos die Tabelle an. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

FC Vaduz vs. FCSG 0:1 – verdienter Sieg im Fürstentum

2 Spiele, 2 Tore, 6 Punkte: FCSG schlägt Vaduz verdient, aber muss sich lange gedulden. Als Belohnung steht der FCSG als einziges Team mit der Maximalausbeute an der Tabellenspitze.

weiter lesen >

FCSG vs. AEK 0:1 – Das Abenteuer Europa ist bereits wieder vorbei

Der FC St.Gallen verpasst es in der ersten Halbzeit, eine der Chancen zu verwerten. In der zweiten Halbzeit wird er durch einen zweifelhaften Penalty dafür bestraft. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

FCSG vs. Sion 1:0 – Erstes Spiel, erster Sieg

Das eine Tor kurz vor der Pause reicht dem FC St.Gallen, um im ersten Saisonspiel den ersten Sieg einzufahren. Ungefährdet war dieser allerdings nicht. Das Spiel zum Nachlesen im SENF-Ticker.

weiter lesen >

So tippt das SENF-Kollektiv die neue Saison

Am Sonntag startet der FC St.Gallen in die neue Saison. Das SENF-Kollektiv hat die Rangliste zum Ende der Saison schon mal getippt.

weiter lesen >

Diese Teams drohen in den Playoffs

Am Freitag werden in Nyon bereits die Partien der Playoff-Runden der Europa League-Qualifikation ausgelost. Kommt der FC St.Gallen gegen AEK Athen weiter, drohen ihm hochkarätige Gegner.

weiter lesen >

«Mir spiled international»: Diese Teams könnten dem FC St.Gallen am Dienstag zugelost werden

Am Dienstag werden in Nyon die Partien der dritten Europa League-Qualifikationsrunde ausgelost. Und damit auch der Gegner des FC St.Gallen und der Austragungsort der Partie.

weiter lesen >

Kein fünfter Europacup-Platz in Sicht

Am heutigen Mittwochabend kehrt auch der europäische Wettbewerb aus der Coronapause zurück. Auch der FC Basel ist noch dabei. Dass er die Schweiz in diesen letzten Spielen wieder zu einem fünften europäischen Startplatz schiesst, ist aber bereits jetzt so gut wie ausgeschlossen.

weiter lesen >

Geisterwoche #7: Das wars jetzt wirklich

Unter dem Titel «Geisterwoche» begleitet das SENF-Kollektiv den Rest der Saison 2020/21. Der FC St.Gallen ist nicht Meister geworden, hat aber die beste Saison seit einer gefühlten Ewigkeit gespielt. Ruben blickt auf die letzten zwei Spiele dieser Saison, gegen Xamax und YB, zurück.

weiter lesen >

Geisterwoche #6: Wen interessiert schon der 1. August?

Unter dem Titel «Geisterwoche» begleitet das SENF-Kollektiv den Rest der Saison 2020/21. In den letzten sieben Tagen stand der FCSG für einmal nur einmal im Einsatz: Beim 3:1-Sieg im Letzigrund. Dank diesem wird der 31. Juli wichtiger als der 1. August.

weiter lesen >

Geisterwoche #5: Wars das jetzt?

Unter dem Titel «Geisterwoche» begleitet das SENF-Kollektiv den Rest der Saison 2020/21. Zuletzt setzte es für den FCSG zwei Niederlagen ab, möglicherweise das Ende der Meisterträume. Andrin blickt zurück auf die Pleite in Thun, Renato auf die Klatsche gegen Basel.

weiter lesen >

Europapokal gesichert: Frühestens am 25. August gehts los

Fünf Runden vor Schluss kann der FC St.Gallen nicht mehr aus den europäischen Plätzen fallen. Los gehts für die Espen im Europapokal frühestens am 25. August, spätestens am 24. September.

weiter lesen >

Geisterwoche #4: Wars das schon?

Unter dem Titel «Geisterwoche» begleitet das SENF-Kollektiv den Rest der Saison 2020/21. Doch wie lange dauert dieser Rest noch? Ruben stellt sich diese Frage, während das Gastspiel des FCSG in Genf läuft. Das SENF-Kollektiv hält vorsichtshalber das Spiel gegen Luzern bildlich fest. Es könnte ja das letzte Spiel gewesen sein.

weiter lesen >

Geisterwoche #3: Emotionen, Freude und Zweifel

Unter dem Titel «Geisterwoche» begleitet das SENF-Kollektiv den Rest der Saison 2020/21. Die letzten beiden Spiele waren ein Auf und Ab – das zeigen auch die Texte von Gastautor Thomas zu St.Gallen-Sion und von Remo zu Lugano-St.Gallen.

weiter lesen >

Geisterwoche #2: Ein Theater und ein dreifaches Duell

Unter dem Titel «Geisterwoche» begleitet das SENF-Kollektiv den Rest der Saison 2020/21. Zwei Kollektivmitglieder berichten davon, wie sie die Spiele erlebt haben: Zuerst schreibt Renato in Theaterform über den 3:2-Sieg gegen Thun, dann Remo in Prosa über den 2:1-Sieg in Neuchâtel.

weiter lesen >

Geisterwoche #1: Schaurig war’s – im Guten wie im Schlechten

Unter dem Titel «Geisterwoche» begleitet das SENF-Kollektiv den Rest der Saison 2020/21. In der ersten Woche nach dem Re-Start gewann St.Gallen in Sion 2:1 und unterlag dem FC Zürich 0:4. Zwei Kollektivmitglieder berichten davon, wie sie die Spiele erlebt haben.

weiter lesen >

Der Marathon geht los

Die Coronapause traf den FC St.Gallen in einem Hoch. Am Samstag zeigt sich, ob er die Form über die Zwangspause halten konnte. Nach dem Startspiel auswärts in Sion spielen die Espen fast jeden dritten Tag. Bis zum 2. August sind 13 Spiele zu absolvieren. Eine nie dagewesene Herausforderung, die wir jeden Freitag in der «Geisterwoche» begleiten werden.

weiter lesen >

Erinnerungen an den Meistertitel

Heute vor 20 Jahren wurde der FC St. Gallen zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte Schweizer Fussballmeister. Wir alle haben die grün-weiss gefärbten Haare, die Siegeszigarren, die Massen an Feiernden auf dem Marktplatz, die legendären Interviews mit den Spielern und die unglaubliche Euphorie noch so vor Augen, wie wenn es gestern gewesen wäre. Wie haben wir vom SENF-Kollektiv jedoch diesen denkwürdigen Moment erlebt?

weiter lesen >

Der FC St.Gallen macht in der Krise eine gute Figur

Selbst in der Krise schafft es der FC St.Gallen die grün-weisse Welle anwachsen zu lassen. Alain Sutter und Matthias Hüppi spielen dabei eine entscheidende Rolle.

weiter lesen >

Der nächste Rückschlag wartet immer

Am 13. Juni 1995 spielte der FC St.Gallen im letzten Spiel der Saison gegen den Abstieg. Es war das erste Spiel, das ich live im Espenmoos sah. Unzählige weitere kamen dazu. Doch so exemplarisch wie das erste war vielleicht keines mehr.

weiter lesen >

Zwischen Tränengas, Molotov-Cocktails und Coronavirus: Der Fussball in Hongkong

Bis vor kurzem protestierten noch Millionen von Menschen auf Hongkongs Strassen für mehr Demokratie. Jetzt sind die Strassen, Einkaufszentren und öffentlichen Anlagen leer. Der Coronavirus hat geschafft, was die Behörden monatelang versucht hatten: Die Proteste sind verstummt. Und mit ihnen der Fussball.

weiter lesen >

«1897 wurde zum ersten Mal eine Kamera auf Fussballer gerichtet»

Filmwissenschaftler Jan Tilman Schwab spricht im Video-Interview über die Entstehung eines Genres und seine ganz persönlichen Fussballlieblingsfilme.

weiter lesen >

Schönes aus der Fussballwelt: Teil 3 einer Bilderreise

Ein Fussballreisender aus dem SENF-Kollektiv hat seine Bilder sortiert und ist dabei auf einige kuriose, stimmungsvolle oder einfach schöne Bilder aus der Fussballwelt gestossen.

weiter lesen >

Schönes aus der Fussballwelt: Teil 2 einer Bilderreise

Ein Fussballreisender aus dem SENF-Kollektiv hat seine Bilder sortiert und ist dabei auf einige kuriose, stimmungsvolle oder einfach schöne Bilder aus der Fussballwelt gestossen.

weiter lesen >

Plötzlich kennt dich die ganze Welt

Das Militär muss Särge in Lastwagen aus Bergamo wegtransportieren. Die Bilder davon gingen um die Welt. Fussball spielte eine Rolle bei der Ausbreitung des Coronavirus, aber auch bei der Bewältigung der Krise.

weiter lesen >

Schönes aus der Fussballwelt: Teil 1 einer Bilderreise

Ein Fussballreisender aus dem SENF-Kollektiv hat seine Bilder sortiert und ist dabei auf einige kuriose, stimmungsvolle oder einfach schöne Bilder aus der Fussballwelt gestossen.

weiter lesen >

SENF #13 erst im Winter – jetzt schon Tipps gegen die Langeweile

Das Coronavirus macht auch uns einen Strich durch die Rechnung. SENF #13 erscheint erst im Winter. Dafür haben wir ein paar Links gegen die Langeweile.

weiter lesen >

Peter Zeidler enthüllt den SENF #12 – Impressionen vom Release

Was ist eigentlich der «moderne Fussball»? Und wie verhält man sich als Teil davon? Zu diesen und anderen Fragen äusserte sich FC St.Gallen-Trainer Peter Zeidler im Gespräch mit Jaan Schaller.

weiter lesen >

SENF #12 erscheint am 6. Februar – Release mit Peter Zeidler

Was ist dieser «moderne Fussball» überhaupt? Und warum ist er so ein Reizthema? Dem gehen wir in der neusten Ausgabe auf den Grund, die am 6. Februar erscheint. Zum Release im Bierhof St.Gallen begrüssen wir Peter Zeidler.

weiter lesen >

Ein Blick zurück in turbulente Zeiten: Wie der FC St.Gallen 2008 abgestiegen ist

Der FC St.Gallen Ausgabe 2019/20 erfreut die St.Galler Fans. Auch deshalb wirkt die Saison 2007/08 richtig weit weg. Grün-Weiss stand damals vor dem Einzug ins neue Stadion, kämpfte aber mit Problemen. Der Abstieg drohte, die Stimmung zwischen Verein und Fans war auf einem Tiefpunkt angelangt und selbst im Vorstand des FCSG brodelte es ohne Unterlass.

weiter lesen >

Stellungnahme zum veröffentlichten Rap-Song

Der Rap-Song von FCSG-Spieler Alessandro Kräuchi, den wir gestern Donnerstag veröffentlicht haben, hat einige Wellen geworfen. Es ist uns ein Anliegen, dazu Stellung zu nehmen.

weiter lesen >

Weihnachtsaktion: SENF #11 und Quartett zum Spezialpreis

Wer bis Freitag, 16 Uhr, eine aktuelle SENF-Ausgabe oder ein Quartett bestellt, profitiert vom Spezialpreis und erhält die Lieferung noch rechtzeitig zu Weihnachten.

weiter lesen >

Bunte und vielfältige Fussballlichtspiele

Im Rahmen des dreitägigen Festivals zeigten die Fussballlichtspiele im ehemaligen Kino Tiffany in St. Gallen 13 Fussballfilme.

weiter lesen >

Zum fünften Mal «Film ab»

Bereits zum fünften Mal werden im ehemaligen Kino Tiffany von Donnerstag bis Samstag wieder Fussballfilme gezeigt. In ihrer fünften Ausgabe bestechen die Fussballlichtspiele mit mehreren Schweizer Premieren und einem gewohnt vielfältigen Programm.

weiter lesen >

Europa – wir kommen. Nicht.

Nach dem Cup-Aus in Winterthur führt der Weg nach Europa für den FC St.Gallen nur noch über die Liga. Dort wird es aber schwieriger. Neben dem Cuspieger schaffen es nur noch drei Teams aus der Liga in den Europacup. Und nach den Qualifikationsspielen zu Europa und Champions League ist klar: So schnell wird sich das nicht ändern.

weiter lesen >

Von der Zukunftshoffnung zum Judas

Als Davide Callà 2005 zum FC St. Gallen wechselt, stehen die Vorzeichen für seine Zeit bei den Espen gut. In der Ostschweiz steht man dem Transfer positiv gegenüber. Wie so oft kommt es jedoch anders als gedacht.

weiter lesen >

Die Pendler aus Vorarlberg

Vor mehr als 30 Jahren entwickelte sich der FC St.Gallen zu einem beliebten Arbeitgeber für Vorarlberger Fußballer. Sie profitierten von einer Sonderregelung des Schweizer Verbands für Spieler, die im Umkreis von 30 Kilometern lebten.

weiter lesen >

Mit Kameras auf Spatzen schiessen

Nach dem Auswärtsspiel des FC St.Gallen beim FC Zürich letzten Mittwoch wurden rund 200 St.Galler Fans durch die Zürcher Stadtpolizei eingekesselt und einer grossangelegten Personenkontrolle unterzogen. Ein Mitglied des SENF-Kollektivs war vor Ort.

weiter lesen >

Ein bisschen Espenmoos für alle

Über 900 Espenmoos-Sitze wurden im Vorfeld verkauft. Das Abholfest wurde entsprechend zu einer logistischen Herausforderung, aber auch zu einem stimmigen Anlass.

weiter lesen >

Über zwei Drittel der Espenmoos-Sitze verkauft

Am Mittwochabend ging die Reservationsfrist zu Ende. Über zwei Drittel der angebotenen Espenmoos-Sitze wurden verkauft.

weiter lesen >

Auch wir sind Legenden

«Oh, Saint Gallen, you were absolute crazy nutters.» In Swansea erinnert man sich noch gut an das Gastspiel des FC St.Gallen.

weiter lesen >

Europa entschwindet

Die Schweiz stürzt in der Fünf-Jahres-Wertung der UEFA regelrecht ab. Das hat Konsequenzen für die europäischen Startplätze. SENF erklärt das System und zeigt den aktuellen Stand.

weiter lesen >

Wir sind zurück – die Legendenausgabe ist da!

Nach der Jubiläumsausgabe gönnten wir uns eine Pause. Am Donnerstag ging diese mit dem Release des SENF #11 zu Ende. Mit einem Quiz und natürlich der traditionellen Cover-Enthüllung wurde der SENF #11 zum Thema Legenden – das Akronym steht dieses Mal für Sehnlichst Erwarteter Neuer Fussballgott – getauft.

weiter lesen >

Der FCSG startet als Meister in die neue Saison

Vor dem Saisonstart sind die Aussichten oftmals ungewiss. Wir haben deshalb versucht mittels einiger Zahlenspielereien Licht ins Dunkle zu bringen. Unsere nicht ganz objektive Auswahl von Statistiken zeigt: Die Espen starten als Meister und liegen nach fünf Runden auf Rang 3 – hinter dem ewigen Tabellenführer und einem altbekannten Liganeuling.

weiter lesen >

Nur noch wenige Tage bis zum SENF #11

Am Donnerstag, 25. Juli, kehrt das St.Galler Fussballmagazin SENF zurück aus der Pause. Die elfte Ausgabe widmen wir jenen Spielern des FC St.Gallen, die keiner von uns vergessen hat oder vergessen wird. Und dazu gibt es ein Quartett mit 44 dieser grün-weissen Legenden.

weiter lesen >

Jetzt ein Stück Espenmoos sichern

Vor der Sanierung der Haupttribüne des Fussballstadions Espenmoos werden die ausgemusterten Originalsitze an Interessierte verkauft. Zu diesem Zweck stellt das St.Galler Fussballmagazin SENF vom 19. Juli bis 7. August 2019 eine Online-Reservationsplattform zur Verfügung. Die gekauften Sitze müssen am 15. August im Stadion abgeholt werden.

weiter lesen >

Fussballlichtspiele St.Gallen laden zum Vorspiel

Die Macher des Fussballfilmfestivals schieben ihr Festival zwei Monate nach hinten. Um die Zeit bis November zu überbrücken, gibts am Donnerstag, 23. Mai, bereits ein Vorspiel. Der Film «Spirit of the Ball» stellt unter anderem die Frage: Was ist eigentlich Europa?

weiter lesen >

Das letzte Saisonviertel als Gefahr

In den letzten neun Spielen der Saison geht dem FC St.Gallen regelmässig der Schnauf aus. Das zeigt eine Statistik des Fussballmagazins «Zwölf». Gemäss dieser beenden die Espen die Saison auf Platz 8.

weiter lesen >

FC St.Gallen – deine Trikots

Das Trikot des FC St.Gallen hat sich über die Jahre verändert. Ein Schnelldurchlauf.

weiter lesen >

Fünf Tage Fussballfilme in Berlin

Fussballfilme haben sich mittlerweile als eigene Sparte des Filmschaffens etabliert. Davon zeugt nicht zuletzt das 11mm Fussballfilmfestival in Berlin, welches dieses Jahr bereits zum 16. Mal stattfand.

weiter lesen >

Hamburg im Ausnahmezustand

Sieben Saisons lang spielten der Hamburger SV und der FC St.Pauli in unterschiedlichen Ligen. Entsprechend hoch zu und her geht es in dieser Saison bei den Stadtderbys, die gleich die ganze Stadt in den Ausnahmezustand versetzen. So auch gestern Sonntag beim Rückspiel auf St.Pauli.

weiter lesen >

Fan.tastische Frauen

In Vorstandsgremien, Fandachverbänden, Ultra-Gruppierungen, Fankurven, auf Sitzplätzen, auf der Medientribüne: Frauen sind im Fussball vielerorts zu finden. Die Wanderausstellung «Fan.Tastic Females. Football.Her Story» widmet sich ihnen und tourt im Moment durch die Schweiz.

weiter lesen >

Keiner stört den Gegner so früh wie der FC St.Gallen

Der Fussball wird immer genauer vermessen. Neue Statistiken zeigen: Der FC St.Gallen greift den Gegner sehr früh an, schiesst mehr Tore als eigentlich zu erwarten, vergibt aber auch zu viele Chancen.

weiter lesen >

Neymar nebenan

Hans Gamper, Ivan Rakitic, Jérémy Guillemenot. Als dritter Schweizer überhaupt darf ein junger Genfer das Trikot des grossen FC ­Barcelona überstreifen. Der U19-Natispieler träumt vom Einlaufen im Camp Nou. Ein Artikel aus dem Zwölf #59.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 31: Was die Statistiken prognostizieren

Glaubt man den Zahlen, so sind die Chancen für den FC St.Gallen auf europäisches Berufsreisen im nächsten Sommer eher gering. Es sei denn, er kriegt die zweite Viertelstunde endlich in den Griff.

weiter lesen >

Keine Vorschusslorbeeren aus Wien für den neuen FCSG-Stürmer

Von Rapid Wien kommt ein junger Stürmer zum FC St.Gallen, der beim Toreschiessen helfen soll. Nur: Bei Rapid trauert man dem Abgang von Jérémy Guillemenot nicht nach.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 30: Aus alt mach neu mach alt

Die AS Monaco hat ihren langjährigen Trainer letzten Herbst entlassen, um mit Thierry Henry in die Zukunft zu gehen. Das hat nicht so richtig geklappt. Ein weiterer Trainerwechsel war die Folge.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 29: Schweigende Maskottchen

Maskottchen sind in aller Regel zur Belustigung der Zuschauer da. Entsprechend sind ihre Masken meist fröhlich gestaltet. Was aber, wenn ein Lachen gar nicht angebracht ist?

weiter lesen >

Januarloch, Tag 28: Alkmaars Idrissi wie einst Weller

In der holländischen Eredivisie kam es gestern zu einem kuriosen Treffer. Oussama Idrissi verwandelte einen Eckball direkt. Doch nicht nur deshalb war der Treffer sehenswert.

weiter lesen >

Der Fussball und seine neuen Trends

Den letzten Test bestritt der FC St.Gallen zwar im eigenen Stadion, aber ohne Fans. Nur einer der Trends, die in der Vorbereitung um sich greifen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 27: Mehr Titel als Spiele

Normalerweise brauchen Fussballer einige Spiele, bis sie den ersten Titel für einen Verein holen. Wenn sie denn überhaupt je einen holen. Nicht so Paulo Lopes.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 26: Doppelter Hattrick

Drei Tore schiessen und drei Tore vorbereiten: Was andere in einer ganzen Saison nicht hinkriegen, schafft Dijons Naim Sliti an einem Abend.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 25: Viele Wege führen ins Stadion

Die Thuner Behörden zeigen erneut, dass sie besondere Freude an der Umsetzung des Hooligan-Konkordats haben.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 24: St.Gallen bei Ticketpreisen vorne dabei

Dass der FC St.Gallen in Europa vorne mitspielt, ist selten genug. Jetzt ist der Club aber in einer europaweiten Statistik auf Platz 30 gelandet.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 23: Das Stadion als heiliger Ort

In Peru wollte eine Sekte ein Fussballstadion für ihre Zwecke nutzen. Gefragt haben sie aber niemanden. Sie besetzten das Stadion. Das liessen sich die Fans nicht gefallen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 22: Wer ist dieser Pogba?

Es gibt Teams, die kennt jeder. Manchester United ist so eines. Es gibt Spieler, die kennt jeder. Paul Pogba ist so einer. Würde man meinen. Dieses Ehepaar tritt den Gegenbeweis an.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 21: Der Fussball hat ein Problem mit Frauen

Fussball und Frauen – keine einfache Beziehung. In den letzten Wochen gab es gleich mehrere Aufreger.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 20: Es klatscht gleich

In Deutschland und Dänemark läuft gerade die Handball-WM. Warum uns das interessiert? Wegen der Klatschpappen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 19: St.Gallen müsste auf Platz 3 stehen

Auf Platz 6 wird der FC St.Gallen in die zweite Saisonhälfte starten. Schaut man sich die Statistik an, müssten die Espen eigentlich weiter vorne klassiert sein.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 18: Football Leaks-Whistleblower verhaftet

Er hatte zahlreiche anrüchige Geschichten rund um den Fussball an die Öffentlichkeit gebracht. Jetzt wurde der Whistleblower in Budapest verhaftet.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 17: Ganz dä Pepe

Nach zwei Jahren in der Türkei kehrte der Portugiese Pepe vor Kurzem zu seinem Stammverein Porto zurück. Nun kam er zum ersten Einsatz. Und zeigte: Er hat sich nicht verändert.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 16: Automatisiert tickern

Einen automatisierten Livetickergenerator gibt es jetzt auch in einer Schweizer Version. Zu verdanken haben wir das einem Berner Blog und einem Berliner Forscher.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 15: St.Gallen macht die Bild krank

Im ersten Test im Trainingslager in Spanien schlägt der FC St.Gallen den HSV mit 3:0. Die Bild wird gar krank ob der Hamburger Leistung.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 14: Elf Paraden müsst ihr sein

Seit Ole Gunnar Solskjaer am Ruder ist, läuft es Manchester United wieder rund. Den 1:0-Sieg bei Tottenham Hotspur hatten die Red Devils allerdings ihrem Torhüter zu verdanken.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 13: Bremen oder Hamburg, Hauptsache Italien

Jan Delay ist Werder-Fan. Das zeigt er mit einer akustischen Liebeserklärung. Einer seiner Videoproduzenten scheint die Liebe indes nicht zu teilen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 12: Lass die anderen laufen

Fussballer müssen ihren Körper auch in der eigentlich trainingsfreien Zeit auf Trab halten. Dabei werden sie mit technischen Hilfsmitteln auch gerne überwacht. Wenn sie diese denn selber tragen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 11: 51 und kein Ende in Sicht

Er hält schon den Weltrekord für den ältesten Profifussballer, jetzt hängt Kazuyoshi Miura ein weiteres Jahr an. Mit bald 52 Jahren will er weiterhin für den FC Yokohama spielen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 10: In vier Ligen für ein Team getroffen

Es ist ja schon ziemlich unwahrscheinlich, dass ein Fussballer für ein und dasselbe Team in vier verschiedenen Ligen aufläuft. Dass er dann auch noch in jeder der Liga für das gleiche Team ein Tor schiesst, ist es erst recht. Einem ist das in der Hinrunde gelungen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 9: Investigative Recherchen im Fussball

Investigative Recherchen sind nicht unbedingt das tägliche Brot der Sportjournalisten. In der letzten Zeit kam es dennoch zu einigen Enthüllungen. Die Plattform 120Minuten hat sich diese Arbeitsweise angeschaut.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 8: Auch Kleinvieh macht Mist

Das Ende des Januars ist noch weit weg, umso grösser ist die Gefahr eines Januarlochs auf finanzieller Ebene. Aber nicht nur Privatpersonen müssen ab und wann sparen, das kann auch den ehemaligen Bundesliga-Dino HSV treffen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 7: Geschichten, die nur der Fussball schreibt

Es gibt wenig, das sich besser anfühlt als ein wichtiges Tor kurz vor Abpfiff. Es sei denn, man heisst Will Evans und spielt für Chesterfield. Dann ist nach dem wichtigen Tor noch lange nicht Schluss.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 6: Alter ist nur eine Zahl

Auch in der spielfreien Zeit fühlen wir uns am Sonntagmorgen gerne mal ziemlich alt. Gianluigi Buffon kennt das Gefühl nicht.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 5: That seems Spanish to us

Die spanische Liga will ein Spiel in den USA austragen. Die Verträge sind unterschrieben, trotzdem ist noch nicht klar, ob es wirklich dazu kommt.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 4: Das kommt uns spanisch vor

Die spanische Liga kündete im Sommer einige Regeländerungen an. Nicht alle stiessen auf viel Verständnis.

weiter lesen >

11Freunde wählt SENF unter die besten Fünf

Das deutsche Fussballmagazin 11Freunde hat uns unter die fünf besten Fanzines des vergangenen Jahres gewählt. Wir fühlen uns geschmeichelt.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 3: Dreckige Wäsche

Dass im Fussball-Business zwischen durch dreckige Wäsche gewaschen wird, ist keine Neuigkeit. Dass West Bromwich diese gleich per Maskottchen auch noch trocken wird, überraschte dann doch.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 2: Leise rieselt der Schnee

Der Winter scheint sich doch noch in die Ostschweiz zu verirren. Das weckt Erinnerungen.

weiter lesen >

Januarloch, Tag 1: Eine Spende mit Hintergedanken

Das Wiener Derby zwischen der Austria und Rapid am 16. Dezember verpassten etliche Rapid-Fans, weil sie stundenlang in einem Polizeikessel festgehalten wurden. Den Humor haben sie dennoch nicht verloren, wie eine Spende zu Weihnachten zeigte.

weiter lesen >

Kritik, die uns gefällt

Manchmal erhalten wir Feedback, bei der uns zuerst der Atem stockt.

weiter lesen >

Ein seltsames Spiel in Deutschlands Norden

Leser E.M. und F.B. berichten vom brisanten Aufeinandertreffen des FC St.Pauli mit Dynamo Dresden in der 2. Bundesliga. Schon im Vorfeld war klar, dass es keine gewöhnliche Partie werden würde. Doch das Spiel wurde dann gar von einem medizinischen Notfall überschattet.

weiter lesen >

«Üsen Traum scho sit vilne Johr…»

Ein dritter Clubwettbewerb ergänzt ab der Saison 2021/22 die Champions League und die Europa League. Doch welche Schweizer Teams qualifizieren sich dafür? Und in welcher Runde steigt welches Team ein? Wir haben die Erklärungen in Wort und Bild.

weiter lesen >

Amoah auf der Kreuzbleiche

Ein übergewichtiger Kater flitzt über den Kreuzbleicheplatz – Hutters Amoah war ausgebüxt, wurde vom Goalie des FC Fortuna aber gleich wieder eingefangen.

weiter lesen >

SENF macht Pause

Seit Februar 2014 erschien jeweils halbjährlich eine neue Ausgabe des St.Galler Fussballmagazins SENF. Für uns als SENF-Kollektiv hiess das auch: Kaum hatten wir eine Ausgabe veröffentlicht, starteten wir in die Planung der nächsten Nummer. Ein Halbjahres-Rhythmus klingt nicht nach dicht gedrängtem Zeitplan, bei einem ehrenamtlichen Projekt ist es das eben doch.

weiter lesen >

Amoah gesucht

Der FC St.Gallen hatte es doch noch geschafft. Schon zwei Runden vor Schluss hatten die Espen den Ligaerhalt in der Saison 2005/06 auf sicher. Hutter war trotzdem voll der Sorge: Sein Kater Amoah war verschwunden.

weiter lesen >

Von Hoffnung, Helden und Tragödien

Die vierten Fussballlichtspiele befassten sich während dreier Tage mit der ganzen Spanne der Emotionen, die in den Fussball reinpassen. Von Tragödien zu Helden einer Fussball-Mini-Nation bis zur Hoffnung, mit Fussball gesellschaftliche Themen anzustossen. Der SENF-Rückblick auf Gezeigtes und Gefühltes.

weiter lesen >

So tönt der Fussball

Am Mittwoch wurde die zehnte Ausgabe des St.Galler Fussballmagazins SENF präsentiert, welche sich ganz um die akustische Komponente des Fussballs dreht – Begleit-CD inklusive. Um der Verbindung von Ton und Fussball auch am Release Rechnung zu tragen, wurde die Jubiläumsausgabe mit einem Konzert gefeiert.

weiter lesen >

«Da isch Musig» - SENF #10 jetzt vorbestellen

Zum Jubiläum beschenkt SENF sich selbst und alle FC St.Gallen-Fans und ergänzt die zehnte Ausgabe mit einer einmaligen musikalischen Beilage.

weiter lesen >

So wird die dritte EL-Qualirunde ausgelost

Noch bevor der FC St.Gallen die zwei Spiele der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League bestreitet, werden bereits die Partien der dritten Runde gelost. Auf diese Gegner könnte St.Gallen treffen.

weiter lesen >

Abgesang auf das schöne Spiel

Die WM ist vorbei, jetzt gibt es endlich wieder mehr Itten und weniger Neymar. Ein Mitglied des Senf-Kollektivs rechnet mit dem sogenannten Weltfussball ab.

weiter lesen >

Keine völlige Gerechtigkeit

Der Video Assistant Referee (VAR), der sogenannte Videoschiri, soll mehr Fairness bringen. Das klappt nicht immer. Die Diskussionen halten an.

weiter lesen >

Frei, Pfister und Kahn

In der Saison 2005/06 war der FC St.Gallen wenige Runden vor Schluss wie so oft noch nicht gerettet. Für Mock war die Lage so dramatisch, dass er gerne Oliver Kahn als neuen Schlussmann verpflichtet hätte. Hutter hingegen wollte noch nicht einmal das Sammelbildchen mit dem deutschen Torhüter.

weiter lesen >

So wird die Auslosung vor sich gehen

Heute und morgen Mittwoch werden in Nyon die Partien der zweiten Qualifikationsrunde der Europa League ausgelost. Die Partie des FC St.Gallen wird morgen ausgelost. Und trotzdem könnte der Gegner auch danach noch unklar sein.

weiter lesen >

Rote Karte für WM-Songs

Es ist vor jeder WM das gleiche Phänomen: Die halbe Musikwelt veröffentlicht einen Song, um auf der medialen Euphorie mitzureiten, die das grösste Fussballturnier alle vier Jahre aufs Neue erzeugt. Schön anzuhören ist das selten. Wir haben es getan, damit ihr es nicht tun müsst.

weiter lesen >

Hier ist dabei sein wirklich alles

Die Karpatenukraine wird Weltmeister und muss sich bei der Heimkehr wohl unangenehmen Fragen stellen. Auch das zeigt, wie viel den Teams der Conifa an der Teilnahme an der etwas anderen Fussball-Weltmeisterschaft liegt.

weiter lesen >

Die WM für Fussballhipster

Die Gruppenphase der WM endete mit zwei dicken Überraschungen: Vorjahressieger Abchasien musste bereits die Segel streichen, ebenso Mitfavorit Ellan Vannin. Heute stehen die Viertelfinals auf dem Programm.

weiter lesen >

«Das war damals richtige Pionier-Arbeit»

Als ältester Verein Kontinentaleuropas könnte der FC St. Gallen eigentlich auf eine lange Geschichte zurückblicken. Abgesehen vom ersten Logo, das in den jüngsten Jahren ein Revival erlebte, und dem Meistertitel 1904 ist jedoch weder bei den Fans noch beim Verein häufig von den Ursprüngen des FCSG die Rede.

weiter lesen >

Ein Zeitstrahl im Bauch des Stadions

Dem SENF wurde die Ehre zuteil zwei Treppenhäuser des Stadions neu zu gestalten. Seit letzter Woche sind die Folien aufgezogen und die Aufgänge zum oberen Teil der Haupttribüne erstrahlen in neuem Glanz. Wir waren mit der Kamera vor Ort.

weiter lesen >

Sepak Bola

Wer hierzulande an Fussballfans in Asien denkt, der landet meistens bei chinesischen Fans, welche die Spieler des FC Bayern München bei der Ankunft zu ihrer China-Tournee bejubeln. Dabei geht vielfach unter, wie kreativ und spannend asiatische Fanszenen sind.

weiter lesen >

Pink ist nicht das neue Grüne

Der FC St.Gallen hat einen neuen Fanartikel lanciert. Und damit ziemlich daneben gegriffen.

weiter lesen >

«Kleider machen Leute»

An der Pressekonferenz nach dem Triumph in Moskau realisiert Jeff Saibene langsam, was er mit seinem Team gerade erreicht hat. Das Video dazu.

weiter lesen >

«Koana mog uns»

Als Marketingprodukt abgetan, als Totengräber des Fussballs verschrien – Red Bull schlägt beinahe überall ein rauer Wind entgegen, wenn sich der Konzern aufmacht, einen Fussballclub gross zu machen. Insbesondere in Leipzig und Salzburg.

weiter lesen >

St.Gallen ist grün-weiss. Meistens.

Die ersten Fussballlichtspiele St.Gallen wurden begleitet von einer Ausstellung, die der SENF als offizieller Medienpartner des Fussball Film Festivals organisiert hat. In die Ausstellung eingeführt hat ein adaptierter Text aus dem SENF #02, den wir nachfolgend veröffentlichen. Die Ausstellung selbst bestand aus Trikots des FCSG aus vielen verschiedenen Epochen.

weiter lesen >

Das Espenmoos im historischen Wandel

Das Bundesamt für Landestopographie (swisstopo) hat Luftbilder der Schweiz aus dem vergangen Jahrhundert öffentlich zugänglich gemacht. SENF hat die Luftbilder, welche das Espenmoos zeigen, herausgesucht und ermöglicht so eine visuelle Zeitreise.

weiter lesen >

Jetzt händ ihr dä SENF!

«Im neue Johr isst mer au z’Sangallä d’Brodwurscht mit Senf», verkündeten Flyer im letzten Heimspiel vor dem Jahreswechsel. Jetzt ist klar, was damit gemeint ist. St.Gallen hat ein neues Fussballmagazin

weiter lesen >

To top